Intro

Der Mount Bisoke, auch bekannt als Visoke, ist ein beeindruckender Vulkanberg im Volcanoes National Park in Ruanda. Eine Wanderung zum Gipfel des Mount Bisoke ist ein unglaubliches Erlebnis für Menschen, die ein unvergessliches Abenteuer im Herzen des Dschungels suchen.

Auf dem Trekking kannst du die atemberaubenden Landschaften der Virunga-Berge, die dichten Wälder und die vielfältige Flora erkunden und hast die Chance, den berühmten Bewohnern des Parks zu begegnen – den Berggorillas.

Bild des Kratersees ohne Nebel

Was sind die Vor- und Nachteile einer Wanderung auf dem Mount Bisoke??

Die Wanderung auf den Mount Bisoke bietet atemberaubende Ausblicke auf die Virunga-Berge und die umliegenden Landschaften und offenbart ein vielfältiges und faszinierendes Ökosystem, das in dieser Gegend einzigartig ist.

Der Mount Bisoke ist die Heimat der vom Aussterben bedrohten Berggorillas und bietet eine einzigartige Gelegenheit, sie und andere Wildtiere wie Waldelefanten und Goldmeerkatzen in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

Das erfolgreiche Erreichen des Gipfels des Mount Bisoke bietet nicht nur ein tiefes Gefühl der Erfüllung, sondern auch die Belohnung eines atemberaubenden Kratersees, der zu einem unvergesslichen Anblick beiträgt.

Der Mount Bisoke bietet dir die Möglichkeit, in die lokale Kultur und Geschichte einzutauchen und gleichzeitig etwas über die einzigartige Geologie, Flora und Fauna der Region zu lernen.

Die Führung und Beaufsichtigung durch Ranger und Guides während der gesamten Reise sorgen für ein sicheres Wandererlebnis.

Die Wetterbedingungen am Mount Bisoke können sich schnell und ohne Vorwarnung ändern, was die Wanderung möglicherweise zu einer größeren Herausforderung macht.

Die Reise zum Mount Bisoke kann ziemlich teuer sein, vor allem für Alleinreisende oder diejenigen, die kein eigenes Fahrzeug haben. Die Beliebtheit der Wanderung kann auch dazu führen, dass die Wege häufig überfüllt sind, was das Gesamterlebnis beeinträchtigen kann.

Es gibt strenge Vorschriften zum Schutz des Ökosystems, der Berggorillas und anderer Wildtiere. Diese können die Aktivitäten und Verhaltensweisen der Wanderer während ihres Besuchs einschränken.

Dschungellandschaft entlang der Wanderung

Kurze Zusammenfassung über Mount Bisoke

Der Mount Bisoke ist Teil des Virunga-Gebirges, einer Vulkankette in Ost- und Zentralafrika, die sich über die Grenzen von Ruanda, der Demokratischen Republik Kongo und Uganda erstreckt. Die Virunga-Bergkette beherbergt mehrere aktive und schlafende Vulkane.

Dieser erloschene Vulkan, den sich Ruanda und die Demokratische Republik Kongo teilen, ist auch für seinen Kratersee bekannt, der einer der wenigen in der Virunga-Bergkette ist und dem Gipfel einen einzigartigen Charme verleiht.

Der Mount Bisoke zeichnet sich durch seine vielfältigen Landschaften aus, darunter grüne Wälder und offene Wiesen, und durch seine reiche Tierwelt, zu der einzigartige Arten wie Berggorillas und Waldelefanten gehören. In unserem Artikel über Gorilla-Trekking in der Demokratischen Republik Kongo erfährst du mehr über die Unterschiede zwischen Berggorillas und Östlichen Flachlandgorillas. Der Berg ist auch eng mit der berühmten amerikanischen Primatenforscherin Dian Fossey verbunden. Aufgrund seiner historischen Bedeutung und seiner einzigartigen Artenvielfalt ist der Mount Bisoke wirklich ein verstecktes Juwel in den Virunga-Bergen.

Wie lange dauert die Wanderung zum Mount Bisoke?

Der Weg ist etwa 12 Kilometer lang und das Terrain kann teilweise sehr anspruchsvoll sein, mit steilen Abschnitten und unebenen Oberflächen. Die Dauer der Mount-Bisoke-Wanderung kann von verschiedenen Faktoren abhängen. Im Durchschnitt dauert die Wanderung etwa 5 bis 7 Stunden, wenn man den Auf- und Abstieg berücksichtigt.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass das individuelle Fitnessniveau, die Wetterbedingungen und das Tempo der Gruppe die Gesamtzeit beeinflussen können.

Wir empfehlen dir, dir den ganzen Tag Zeit zu nehmen, um die Wanderung in vollen Zügen zu genießen, ein gemütliches Tempo zu wählen und genug Zeit (einschließlich Pausen) zu haben, um die atemberaubende Aussicht zu genießen.

Höhenangabe auf dem Gipfel des Mount Bisoke

Wie schwer ist die Wanderung zum Mount Bisoke?

Wir würden die Wanderung zum Mount Bisoke als mäßig schwierig bezeichnen. Steile Steigungen und größere Höhen machen die Wanderung zum Mount Bisoke zu einer körperlichen Anstrengung, die in der Regel etwas schwierig ist. Das Wetter, insbesondere Regen, kann die Wanderung zusätzlich erschweren. Regen macht die Wege schlammig, was den Aufstieg erschwert und den Abstieg rutschig macht. Normalerweise bietet dir der Guide vor der Wanderung starke Holzstöcke zur Unterstützung und Sicherheit an; wir empfehlen dir, sie mitzunehmen.

Brauche ich einen Guide für die Wanderung auf den Mount Bisoke?

Ja, es ist dir nicht erlaubt, den Mount Bisoke im Volcanoes National Park zu besuchen oder eine Aktivität zu unternehmen. Der Zugang zum Park ist streng reglementiert, und für den Zutritt ist ein Guide erforderlich.

Muss ich die Mount Bisoke Wanderung im Voraus buchen?

Nein, Buchungen und Reservierungen für die Vulkanwanderungen werden nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ vorgenommen. Stelle sicher, dass du früh am Morgen ankommst, um dir deinen Platz zu sichern. Wenn du jedoch ein Gorilla-Trekking im Volcanoes-Nationalpark in Ruanda planst, musst du aufgrund der extrem hohen Nachfrage im Voraus buchen.

Kann ich Gorillas sehen, wenn ich die Wanderung zum Mount Bisoke mache?

Die Wanderung auf dem Mount Bisoke bietet zwar unglaubliche Naturschönheiten und abwechslungsreiche Landschaften, aber sie garantiert keine Gorillasichtungen. Gorilla-Trekking ist eine separate Aktivität, die in ausgewiesenen Gebieten stattfindet. Normalerweise vermeiden es die Ranger absichtlich, die Spuren zu passieren, auf denen sich die Gorillas gerade aufhalten, wenn du nicht am Gorilla-Trekking teilnimmst.

Wenn du Glück hast, kannst du auf der Wanderung zum Mount Bisoke trotzdem auf sie treffen, denn sie bewegen sich frei in der Gegend. Wenn du die Berggorillas siehst, verbieten dir die Ranger, sie zu fotografieren. Sie werden dich drängen, die Wanderung fortzusetzen und dir nicht erlauben, Zeit mit ihnen zu verbringen, da du nicht für das (viel teurere) Gorilla Trekking bezahlt hast, bei dem du eine Stunde mit den Berggorillas verbringen kannst.

Wir hatten die Chance, Berggorillas aus nächster Nähe zu sehen, da sie den einzigen Weg kreuzten, den wir auf unserem Weg nach unten benutzen konnten. Es war ein atemberaubender Moment für uns, auch wenn wir sie nur kurz gesehen haben.

Wenn du trotzdem Gorillas sehen willst, ohne pleite zu gehen, dann sieh dir in unserem anderen Artikel an, wie du ein budgetfreundliches Gorillatrekking machen kannst .

Wie viel kostet es, den Mount Bisoke zu wandern?

Hier findest du eine Liste mit allen fixen und variablen Kosten. Es ist erwähnenswert, dass je mehr Leute mitreisen, desto kostengünstiger wird es in Bezug auf die Transport- und Unterkunftskosten.

Fixe Kosten:

– Der Parkeintritt beinhaltet den Eintritt, die Wanderung und Guide:

  • 75 USD für ausländische Nicht-Einwohner
  • 65 USD für ausländische Einwohner der EAC
  • 60 USD für ausländische Einwohner
  • 55 USD für ruandische und EAC-Bürger

– Etwa 2 USD für den Bus von Kigali nach Ruhengeri
– Etwa 5 USD für den Covid-Test (Antigen). Du musst einen Covid-Test (Antigen) vorlegen. Entweder du holst sie dir woanders, oder du kannst sie noch am selben Tag im Besucherzentrum abholen. Sie sind da sehr streng und ein Impfnachweis reicht im Moment nicht aus.

Variable Kosten:

Transport zum Startpunkt der Wanderung: Um den Startpunkt der Wanderung zu erreichen, solltest du mit einem Allradfahrzeug fahren. Ein 4WD kostet in der Regel etwa 80-100 USD pro Tag (inklusive Fahrer). Wenn du ein sehr knappes Budget hast, kannst du versuchen, für ein paar USD ein Boda-Boda zu bekommen, das dich so nah wie möglich an den Startpunkt bringt. Du kannst dann den Rest des Weges bis dorthin wandern, die Nummer des Fahrers notieren und ihn anrufen, damit er dich bei deiner Rückkehr wieder an der gleichen Stelle abholt. Du musst mit dem Guide deiner Aktivität sprechen, um sicherzustellen, dass sie auf dich warten.

Unterkunft: In der Nähe des Volcanoes Nation Park (in Ruhengeri) findest du einfache, günstige Unterkünfte ab 5 USD. Wir haben im Red Rocks Rwanda übernachtet und es hat uns dort sehr gut gefallen. Es gibt auch viele Luxusoptionen.

– Tipp: Wir empfehlen dir, den Guides und Rangern beim Mount Bisoke Hike ein Trinkgeld zu geben, da sie einen fantastischen Job machen (sie helfen dir auf dem ganzen Weg).

Menschen, die den Treck verfolgen.

Wie komme ich zum Volcanoes National Park?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in den Volcanoes National Park zu gelangen. Die einfachste Methode ist der Flug zum internationalen Flughafen Kigali in Ruanda. Wenn du gelandet bist, ist der Park zwei bis drei Stunden entfernt und entweder mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem privaten Transfer erreichbar.

Wenn du dich entscheidest, mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Kigali zum Volcanoes National Park zu fahren:
Zunächst kannst du einen Bus oder ein Sammeltaxi (ca. 5 USD) vom Nyabugogo Bus Park (Google Maps Link) in Kigali nach Musanze (Ruhengeri), der nächstgelegenen Stadt zum Park, nehmen. Es gibt mehrere Busunternehmen, die den ganzen Tag über regelmäßig dorthin fahren. Du kannst dein Ticket kaufen, sobald du am Bahnhof angekommen bist.

Von Ruhengeri aus kannst du ein Motorradtaxi (boda-boda) mieten, um entweder den Parkeingang(Volcanoes National Park Headquaters) zu erreichen. Hier kannst du die Aktivität, die du im Park machen willst, buchen und bezahlen. Vom Hauptquartier des Parks aus solltest du mit einem Allradfahrzeug zum Startpunkt deiner Aktivität fahren. Normalerweise kostet ein 4WD-Auto etwa 80-100 USD für einen Tag mit Fahrer, also je mehr du bist, desto günstiger wird es. Deine Unterkunft in Ruhengeri kann dir bei der Organisation des 4WD-Autos helfen. Wenn du ein begrenztes Budget hast, kannst du in Ruhengeri ein boda-boda (Motorradtaxi) nehmen und den Fahrer bitten, dich so nah wie möglich an den Ausgangspunkt der Wanderung zu bringen. Du kannst dann den Rest des Weges bis zum Startpunkt wandern. Zuerst muss dich dein Fahrer zum Hauptquartier bringen, wo du deinen Guide darüber informieren solltest, dass du mit dem Boda-Boda unterwegs bist, damit er dort auf dich wartet.

Eine andere Möglichkeit ist die Einreise aus Nachbarländern wie Uganda oder der Demokratischen Republik Kongo. Diese Option ist zwar machbar, erfordert aber ein paar mehr Überlegungen. Es wird wahrscheinlich länger dauern, da die Entfernung zum Park von diesen Ländern aus größer ist als von Kigali aus. Das Überqueren von internationalen Grenzen ist mit zusätzlichem Papierkram und logistischer Planung verbunden, wie z.B. Visa, Zoll und möglicherweise unterschiedlichen Gesundheitsanforderungen wie Impfungen. Je nach Verkehrsmittel und Strecke kann es auch teurer werden. Wenn du diese Option in Betracht ziehst, ist es daher wichtig, dass du gründlich planst und zusätzliche Zeit und Ressourcen einplanst.

Angenommen, du willst reisen zum Volcanoes National Park in Ruanda von Kampala (der Hauptstadt Ugandas) aus. In diesem Fall kannst du zunächst ein Taxi (= geteilter Minivan in Uganda) von der New Taxi Park (Goolge Maps Link) in Kampala zum Cyanika Border Post (Google Maps Link). Es gibt keinen festen Zeitplan. Die Sammeltaxis fahren ab, wenn alle Plätze belegt sind. An der Grenze musst du entweder ein Visum bei der Ankunft für Ruanda beantragen oder du kannst dein Visum vorher online beantragen, falls du noch kein Ostafrika-Visum hast. Sobald du die Grenze überquert hast, ist es einfach, einen Transport nach Musanza (Ruhengeri) zu finden, das nur 25 km entfernt ist. Du kannst entweder ein boda-boda (Motorradtaxi) oder einen Minibus für zwei USD nehmen.

Liegt der Mount Bisoke in den Virunga-Bergen?

Ja, der Mount Bisoke ist tatsächlich Teil des Virunga-Gebirges, einer Vulkankette, die sich über drei Länder erstreckt: Ruanda, Uganda und die Demokratische Republik Kongo (DRC). Während es in einigen Gebieten der Virunga-Region in der Demokratischen Republik Kongo zu Konflikten gekommen ist, gilt der Mount Bisoke, vor allem auf der ruandischen Seite, im Allgemeinen als sicher und unabhängig von diesen Problemen. Ruandas Schwerpunkt auf der Sicherheit im Tourismus garantiert geführte und sichere Wanderungen auf dem Mount Bisoke. Wir empfehlen dir, dich über die neuesten Reisehinweise zu informieren und die üblichen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, wenn du einen Ort besuchst.

Was sollte ich zum Wandern am Mount Bisoke mitbringen?

Reisepass: Du musst deinen Reisepass mitbringen, um dich auszuweisen.
Kreditkarte: Obwohl Barzahlungen für Parkaktivitäten in der Regel akzeptiert werden, solltest du besser mit Karte bezahlen, da dies die bevorzugte Methode ist.
Geeignete Wanderausrüstung: feste, wasserdichte Stiefel oder Schuhe (denk daran, dass es regnen kann und es schlammig wird), wasserdichte Kleidung und warme Schichten für wechselndes Wetter; wir empfehlen dir, einen Regenmantel mitzubringen.
Reichlich Wasser: Bei einer körperlich anstrengenden Wanderung ist es wichtig, dass du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst.
Energiegeladene Snacks: Damit du während der Wanderung genug zu essen hast.
Sonnencreme und ein Hut: Um dich vor der tropischen Sonne zu schützen.
Kamera: Um atemberaubende Landschaften und mögliche Wildtiersichtungen einzufangen.
Erste-Hilfe-Kasten: Um kleinere Verletzungen während der Wanderung zu behandeln.
Medikamente gegen Höhenkrankheit: Als Vorsichtsmaßnahme solltest du angesichts der großen Höhe des Mount Bisoke Medikamente gegen Höhenkrankheit einnehmen, falls du schwindelfrei bist.

Wann ist die beste Zeit für eine Wanderung auf dem Mount Bisoke?

Die beste Zeit für die Mount Bisoke Wanderung hängt von den persönlichen Vorlieben und den Wetterbedingungen ab. Normalerweise bevorzugen Wanderer die trockenen Jahreszeiten von Dezember bis Februar und Juni bis September, da sie günstigere Wanderbedingungen mit weniger Regen bieten. Aber auch in den feuchteren Monaten, wie März bis Mai und Oktober bis November, sind Regenschauer unvermeidlich; das Gute daran ist, dass die Umgebung dann üppig und bunt wird. Trotzdem solltest du dich vor einer Wanderung immer über die Wetterbedingungen informieren und den Park fragen.

Kleines Schild, um Dian Fosseys Trekking im Dschungel zu folgen.

Ist es sicher, den Mount Bisoke zu erwandern?

Ja, die Mount Bisoke-Wanderung gilt allgemein als sicher für Besucher.

Ausgebildete Guides und Parkranger begleiten die Wanderer und sorgen für ein sicheres Erlebnis, auch wenn sie unterwegs auf wilde Tiere treffen. Sie kennen das Gelände, mögliche Risiken und die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen für die Wanderung. So sind sie auf unerwartete Situationen vorbereitet, wobei das Wohlbefinden der Besucher/innen im Vordergrund steht. Wir haben uns während der gesamten Wanderung sicher gefühlt.

Wanderer müssen die Sicherheitsrichtlinien aktiv befolgen. Das bedeutet, dass du auf den ausgewiesenen Wegen bleibst, riskante Verhaltensweisen vermeidest und die natürliche Umgebung respektierst. Sich seiner persönlichen Grenzen bewusst zu sein, ausreichend zu trinken und eine geeignete Wanderausrüstung zu tragen, sind wichtige Voraussetzungen für ein sicheres und angenehmes Mount Bisoke-Erlebnis.

Ist es sicher, Ruanda zu besuchen?

Ja, Ruanda ist im Allgemeinen sicher für Besucher und ist bekannt für seine niedrige Kriminalitätsrate, seine gut erhaltene Infrastruktur und seine politische Stabilität. Das Land hat viel in den Tourismus investiert und nimmt die Sicherheit der Touristen ernst. Laut dem Jahresbericht 2022 des Institute of Economics and Peace (IEP) liegt Ruanda auf Platz 11. Im Global Peace Index desselben Jahres liegt es auf Platz 72.

Ruanda wird wegen seiner atemberaubenden Landschaften und der bergigen Landschaft oft als die „Schweiz Afrikas“ bezeichnet, ganz ähnlich wie die Schweiz in Europa. Dieser Spitzname ist zum Teil auch auf die Fortschritte in der Entwicklung, Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung zurückzuführen.

Es ist jedoch immer ratsam, die üblichen Sicherheitsmaßnahmen zu befolgen, wie z.B. nicht unnötig nach Einbruch der Dunkelheit zu reisen, ein Auge auf deine persönlichen Gegenstände zu haben und sich über lokale Traditionen und Regeln zu informieren. Wir empfehlen dir, dich vor deiner Reise über die neuesten Reisehinweise deiner Regierung oder internationaler Organisationen zu informieren.

Ist es sicher, den Volcanoes National Park zu besuchen?

Ja, der Volcanoes National Park ist ein sicherer Ort für einen Besuch. Auch wenn Outdoor-Aktivitäten immer mit gewissen Risiken verbunden sind, gibt es im Park robuste Sicherheitsvorkehrungen, um mögliche Gefahren zu verringern. Die Mitarbeiter des Parks legen großen Wert auf die Sicherheit der Besucher und stellen erfahrene Guides und Ranger für alle Wanderungen und Touren zur Verfügung. Wie bei jedem Ausflug sind gesunder Menschenverstand, das Einhalten der Parkregeln und das Zusammenbleiben mit deiner geführten Gruppe entscheidend für ein sicheres und unvergessliches Erlebnis.

Wie kann ich ein Touristenvisum für Ruanda bekommen?

Willst du nur Ruanda besuchen? Dann ist ein Visum für die einmalige Einreise die richtige Wahl für dich. Entscheide dich jedoch für das ostafrikanische Visum, wenn deine Reisepläne andere ostafrikanische Länder wie Kenia und Uganda einschließen. Das ermöglicht Reisen zwischen diesen Ländern mit einem einzigen Visum.

Es ist zwar möglich, das Visum im Voraus über Agenturen und auf der offiziellen Seite hier zu beantragen, aber das ist nicht notwendig. Ein ruandisches Visum erhältst du bequem bei deiner Ankunft an allen Landgrenzen und am internationalen Flughafen von Kigali. Achte jedoch darauf, dass du deine Hotelreservierung und ein Rück- oder Weiterreiseticket zur Hand hast, da diese während des Visum-on-Arrival-Verfahrens verlangt werden können. Bei der Ankunft kannst du sowohl das einmalige Ruanda-Visum als auch das ostafrikanische Visum erhalten.

Mit dem einfachen Einreisevisum kannst du dich 30 Tage in Ruanda aufhalten, während das ostafrikanische Visum dir erlaubt, 90 Tage lang in den ostafrikanischen Ländern Ruanda, Uganda und Kenia zu reisen.

Wie ist das Internet in Musanze (Ruhengeri)?

Wenn du vorhast, während deines Abenteuers online zu arbeiten, empfehlen wir dir eine Unterkunft im Zentrum von Ruhengeri. Dort findest du die stärkste Internetverbindung, denn außerhalb des Stadtzentrums ist der Zugang sehr begrenzt. Die Internetgeschwindigkeit in diesem Gebiet ist im Allgemeinen gut genug für grundlegende Arbeiten, aber für ein zuverlässiges Erlebnis ist es besser, sich auf mobile Daten statt auf WiFi zu verlassen. Bitte denke daran, dass die Internetstabilität in Ruanda sehr unterschiedlich sein kann, was Videokonferenzen zu einer Herausforderung machen kann, selbst wenn die Download-Geschwindigkeit ausreichend ist. Sei also auf Schwankungen in der Verbindungsqualität vorbereitet.

Lohnt es sich, den Mount Bisoke zu erwandern?

Auf jeden Fall! Die Mount Bisoke Wanderung bietet ein unglaubliches Abenteuer die eine körperliche Herausforderung, eine tiefe Verbundenheit mit der Natur und die Chance, seltene Wildtiere wie Berggorillas und Elefanten zu treffen, miteinander verbindet. Sie bietet eine einzigartige Gelegenheit, an deine Grenzen zu gehen, in die Schönheit der Natur einzutauchen und während der Wanderung bleibende Erinnerungen zu schaffen.

Ein Ranger geht durch das Dorf.

Lohnt es sich, in den Volcanoes National Park zu fahren?

Ein Besuch im Volcanoes-Nationalpark ist definitiv eine unglaubliche Gelegenheit, die atemberaubende Natur und Tierwelt Ruandas zu erkunden. Der Park bietet eine Reihe von Aktivitäten wie Naturwanderungen, kulturelle Erlebnisse, Vogelbeobachtung und der Höhepunkt des Besuchs ist zweifellos die aufregende Möglichkeit, Gorillas in ihrem natürlichen Lebensraum während eines Gorilla-Trekkings zu begegnen (oder, wenn du Glück hast, bei einer normalen Wanderung). Hier gibt es für jeden etwas, das er genießen kann.

Die Landschaft des Mount Bisoke Trecks
Felder mit fressenden Schafen und Berge dahinter, der Himmel ist neblig.
Zoom auf den Kratersee mit einer Wolke an der Seite

Hast du auch vor, den Diani Beach in Kenia zu besuchen und vielleicht sogar von dort aus zu arbeiten? Wenn ja, dann empfehlen wir dir, hier unseren vollständigen Digitalen Nomades Guide für Diani Beach zu lesen.