Intro

Wenn wir an die Demokratische Republik Kongo denken, ist es leicht, sich von der Angst leiten zu lassen – schließlich haben wir schon so viel über die Konflikte mit den Rebellengruppen gehört. Aber das sollte dich nicht davon abhalten, dieses unglaubliche Land zu erkunden!
Vor kurzem haben wir die Chance ergriffen und den Kahuzi-Biega-Nationalpark besucht – ein einmaliges Erlebnis.

Wenn du ein Gorilla-Trekking-Abenteuer im Kahuzi-Biega-Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo (DRK) planst, solltest du einige wichtige Dinge wissen, bevor du dich auf den Weg machst.

Von den notwendigen Genehmigungen und Ausrüstungen bis hin zur Logistik deines Besuchs – wenn du diese wichtigen Details kennst, kannst du das Beste aus deiner Reise machen und eine sichere und angenehme Erfahrung in einem der schönsten Reiseziele Afrikas machen.

Kamele in der Nähe des Gipfels des Berges Sinai

Was sind die Vor- und Nachteile eines Besuchs des Kahuzi Biega Nationalparks??

Die günstigste Option für ein Gorilla-Trekking in Ostafrika.

Du kannst eine einzigartige Gorillaspezies (die größte von allen) sehen, die nirgendwo sonst auf der Welt zu finden ist. Die Östlichen Flachlandgorillas.

Die Natur ist in diesem Gebiet relativ unberührt und unberührbar.

Beim Gorilla-Trekking in der Demokratischen Republik Kongo gibt es weniger Touristen als in Uganda und Ruanda.

Die Einrichtungen des Parks sind hervorragend; es gibt warme Duschen und WLAN.

In einigen Regionen der Demokratischen Republik Kongo herrscht ein ständiger Konflikt und die Lage ist instabil. Die Sicherheitslage kann sich schnell ändern.

Wenn du kein Französisch sprichst, ist es nicht einfach, mit den Einheimischen zu kommunizieren und sich fortzubewegen, da Englisch nicht weit verbreitet ist. Einige Mitarbeiter des Kahuzi Biega Nationalparks sprechen jedoch Englisch.

Insgesamt ist das Gorillatrekking eine teure Aktivität.

Es ist eine Herausforderung, den Kahuzi-Biega-Nationalpark zu erreichen.

Östlicher Flachland-Silberberggorilla, der vor der Kamera sitzt und sie anschaut

Kurze Zusammenfassung über den Kahuzi-Biega-Nationalpark

Der Kahuzi-Biega-Nationalpark wurde 1970 zum Schutz der östlichen Flachlandgorillapopulation in der Region gegründet. Im Jahr 1980 wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Der Name des Parks stammt von den beiden schlafenden Vulkanen Mount Kahuzi und Mount Biega, die innerhalb der Parkgrenzen liegen. Er erstreckt sich über eine Fläche von 6.000 Quadratkilometern,

Im Laufe der Jahre wurde der Park durch politische Instabilität und Konflikte in der Region vor Herausforderungen gestellt, die sich auf den Tourismus und die Naturschutzbemühungen auswirkten. Trotz dieser Herausforderungen bleibt der Park ein wichtiges Schutzgebiet für den Östlichen Flachlandgorilla und andere bedrohte Arten.

Was ist der Unterschied zwischen Östlichen Flachlandgorillas und Berggorillas?

Östliche Flachlandgorillas und Berggorillas gehören zur selben Art (Gorilla Beringei). Sie sind jedoch verschiedene Unterarten und haben unterschiedliche Merkmale. Ein Vorteil des Besuchs bei den Östlichen Flachlandgorillas ist, dass du direkten Augenkontakt mit ihnen haben kannst, während das bei einem Silberrücken-Berggorilla nicht möglich ist, da er dadurch provoziert werden könnte.

Die unterschiedlichen Geländeformen und Klimazonen ihrer jeweiligen Lebensräume führen zu Unterschieden in den körperlichen Merkmalen, Verhaltensweisen und der Ernährung. Östliche Flachlandgorillas, auch Grauer-Gorillas genannt, kommen nur in der Demokratischen Republik Kongo vor und leben hauptsächlich in tropischen Tieflandregenwäldern. Berggorillas hingegen leben in den höher gelegenen Bergwäldern und an den Vulkanhängen von Uganda, Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo.

Östliche Flachland-Gorillas sind größer als ihre Berg-Kollegen. Sie sind die größten der vier existierenden Gorillaarten. Sie haben einen stämmigen Körper, große Hände und eine kurze Schnauze. Ihr Fell ist in der Regel kürzer und weicher und im Vergleich zu Berggorillas dunkler schwarz.

Berggorillas haben längeres Haar, das ihnen hilft, in ihrer kalten Gebirgsumgebung zu isolieren. Außerdem haben sie größere Nasen und ausgeprägtere Augenbrauen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Östliche Flachlandgorillas und Berggorillas zwar zur selben Art gehören, sich aber an ihre spezifischen Lebensräume angepasst haben, was zu Unterschieden bei den körperlichen Merkmalen, der Ernährung und dem Verhalten führt. Beide Unterarten sind stark bedroht und benötigen kontinuierliche Schutzbemühungen, um ihr Überleben zu sichern.

Statue eines Gorillas am Eingang des Kahuzi Biega Nationalparks

Wo liegt der Kahuzi-Biega-Nationalpark?

Kahuzi-Biega liegt im östlichen Teil der Demokratischen Republik Kongo (DRK), nahe der Grenze zu Ruanda. Die nächstgelegene Stadt zum Nationalpark ist Bukavu (DRC), etwa 30 Kilometer entfernt.

Werde ich beim Gorillatrekking auf jeden Fall Gorillas sehen?

Aufgrund der intensiven Überwachungs- und Schutzmaßnahmen im Kahuzi-Biega-Nationalpark sind die Chancen, während einer Wanderung Gorillas zu sehen, praktisch garantiert. Die Fährtenleser folgen den Gorillafamilien täglich, und ihr Fachwissen und ihr Verständnis für die Gewohnheiten der Gorillas erhöhen die Erfolgsquote der Begegnungen erheblich. Es handelt sich zwar immer noch um wilde Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum, aber die ständige Überwachung und die Bemühungen zum Schutz der Tiere sorgen dafür, dass sie bei den Wanderungen immer gefunden werden. Reisende, die sich auf ein Gorilla-Trekking begeben, haben daher eine fast sichere Chance auf eine unvergessliche Begegnung mit diesen majestätischen Tieren.

Brauche ich einen Guide, um Kahuzi Biega in der Demokratischen Republik Kongo zu besuchen?

Im Kahuzi-Biega-Nationalpark werden dich immer Parkranger begleiten. Eigenständige Aktivitäten, insbesondere Gorillatrekking, sind nicht erlaubt. Private Guides aus der Demokratischen Republik Kongo können ein umfassendes Paket anbieten, das alle Arrangements vom Transport (auch von Kigali aus) bis zur Unterkunft und der Unterstützung an der Grenze umfasst. Diese Bequemlichkeit ist jedoch mit einem höheren Preis verbunden. Es ist zwar möglich, die Reise eigenständig zu planen und durchzuführen (mit der Unterstützung des Parks durch das Einladungsschreiben), aber wenn du einen strukturierten Reiseplan bevorzugst oder zusätzliche Sicherheit suchst, kann dir der Park vertrauenswürdige Guide empfehlen. Diese Option kann für diejenigen von Vorteil sein, die sich nicht selbst um die Logistik kümmern wollen und denen es egal ist, mehr zu bezahlen.

Der Ranger betritt den Dschungel

Wie bekomme ich die Gorilla-Trekking-Erlaubnis für den Kahuzi-Biega-Nationalpark?

Die Gorilla-Trekking-Erlaubnis erhältst du bei deiner Ankunft im Kahuzi-Biega-Nationalpark. Du musst den Park aber trotzdem vor deiner Ankunft über dein Kommen informieren. Das musst du sowieso tun, um den Letter of Invitation (LOI) für das Visum zu bekommen.

Wie viel kostet die Gorillatrekking-Erlaubnis für den Kahuzi-Biega-Nationalpark?

Die Genehmigung für das Gorilla-Trekking kostet 400 USD für Ausländer (und nicht in Ostafrika ansässige Personen), einschließlich der Ranger, die dich während des Erlebnisses immer begleiten und führen werden. Du musst die Genehmigung bei deiner Ankunft im Kahuzi Biega Nationalpark in bar bezahlen. Bitte beachte, dass der Park nur US-Dollars akzeptiert, insbesondere solche aus der Serie 2009 oder später, und dass sie in tadellosem Zustand und ohne Risse sein müssen.

Wie lange dauert es, die Gorilla-Trekking-Erlaubnis für den Kahuzi-Biega-Nationalpark zu bekommen?

Du solltest den Park mindestens eine Woche vor deinem Besuch im Kahuzi-Biega-Nationalpark wegen der Gorilla-Trekking-Erlaubnis kontaktieren, damit du dein Einladungsschreiben rechtzeitig erhältst.

Wie bekomme ich ein Visum für die Demokratische Republik Kongo für Gorilla-Trekking?

Normalerweise ist es schwierig, ein Visum für die Demokratische Republik Kongo zu bekommen, denn du musst es bei der Botschaft der DRK in deinem Heimatland beantragen.

Du kannst jedoch mit dem Letter of Invitation (LOI ) des Parks ein spezielles Visum bei der Ankunft erhalten, das dir erlaubt, 14 Tage in der DRK zu bleiben (nur in der Region Süd-Kivu). Um dieses Einladungsschreiben (LOI) zu erhalten, musst du dieses Formular herunterladen, aus füllen und über What’s App an Kelvin (Program Manager for Tourism of Kahuzi Biega) schicken. Hier ist seine Nummer: +243 991 016 267.

Das Visum kostet 100 USD, die du an der Grenze in bar bezahlen musst. Es ist wichtig, dass der verwendete 100-USD-Schein aus einer Serie nach 2009 stammt und in einwandfreiem Zustand ist, also keine Risse aufweist. Sie sind da sehr streng und akzeptieren es nicht einmal, wenn es einen kleinen Riss hat. Außerdem hast du ohne das Einladungsschreiben des Parks keine Chance, das Visum bei der Ankunft zu bekommen und die Grenze zu überqueren.

Ist mein ruandisches Visum noch gültig, wenn ich aus der DRK zurückkehre?

Nein, es sei denn, du hast ein Visum für die mehrfache Einreise nach Ruanda. Dann musst du ein neues Visum beantragen, wenn du aus der DRK nach Ruanda zurückkehrst. Außerdem ist das ostafrikanische Visum nicht mehr gültig, sobald du in die DRK einreist.

Angenommen, du weißt bereits, dass du in die Demokratische Republik Kongo einreisen wirst und brauchst nur ein Visum für Ruanda. In diesem Fall ist es günstiger, wenn du dir vor deiner Reise nach Kahuzi-Biega ein Visum für die mehrfache Einreise für 70 USD besorgst, wenn du in Ruanda ankommst. So musst du nicht zweimal für ein einmaliges Visum bezahlen und es bleibt auch nach deiner Rückkehr aus der DRK gültig.

Wenn deine Reiseroute weitere Abenteuer in Uganda und Kenia vorsieht, solltest du bei deiner Ankunft in Ruanda ein Visum für die einmalige Einreise für 50 USD oder ein Transitvisum für 70 USD beantragen. Dann kannst du das Ostafrika-Visum für 100 USD bekommen, wenn du aus der DRK zurückkehrst. Mit diesem Visum kannst du 3 Monate lang innerhalb Ruandas, Kenias und Ugandas reisen. Für das Transitvisum musst du nachweisen, dass du innerhalb von 72 Stunden ausreist, indem du ein Weiterreiseticket vorlegst.

Es spielt keine Rolle, ob du zuvor ein einfaches Einreisevisum oder ein Visum für Ostafrika hattest. Du hast Anspruch auf ein neues Visum jeder Art, auch wenn du am selben Tag in die DRK zurückkehrst.

Hinweis: Es ist besser, auch das ruandische Visum an der Landgrenze in Rusizi mit USD in bar zu bezahlen, da Kreditkarten nicht immer akzeptiert werden, also nimm genug Geld mit.

Östlicher Flachlandgorilla Silberrücken im Gras liegend im Dschungel von Kahuzi Biega

Was solltest du in den Kahusi Biega Nationalpark mitnehmen?

  • Bargeld: Du brauchst US-Dollars, um dein Visum und den Parkeintritt zu bezahlen. Sie nehmen die Dollarserie nur nach 2009 an und nur, wenn sie in perfektem Zustand ist. Das gilt für alle Orte in der DRK, nicht nur für den Park und die Grenze. Es gibt auch Geldautomaten in Bukavu in der Nähe von Kahuzi-Biega, an denen du USD abheben kannst, aber verlass dich nicht darauf, sie funktionieren vielleicht nicht oder du kannst keine großen Beträge abheben. Außerdem verlangen sie in der Regel hohe Provisionen. USD bekommst du in Ruanda bei einem der Devisenbüros in Kigali, z.B. Shahansha Forex. Geh früh am Morgen hin, denn oft sind die USD ausgegangen.
  • Langärmelige Hemden, lange Hosen, lange Socken, Regenjacken, Pullover und Wanderstiefel oder Schuhe: Denke daran, dass es sich um einen dichten Dschungel handelt, also achte darauf, dass deine Kleidung den Dornen und Stöcken standhält. Da Kahuzi-Biega hoch gelegen ist, wird es nachts kalt.
  • Leichtes Gepäck/Tasche: Wir empfehlen dir, nur leichtes Gepäck mitzunehmen, da du unnötige Aufmerksamkeit auf dich ziehst, wenn du viele übergroße Taschen mitnimmst.
  • Mückenspray
  • Dokumente: Reisepass und eine ausgedruckte Version des Letter of Invitation für das Visum.
  • Kamera: Du willst es nicht verpassen, Fotos von den Gorillas zu machen und diese unvergesslichen Momente festzuhalten.

Ist es sicher, die Demokratische Republik Kongo zu besuchen?

Die Demokratische Republik Kongo (DRK) steht vor einer Reihe von Herausforderungen. Dennoch ist es wichtig zu wissen, dass die Sicherheit je nach Region und Umständen variieren kann. Auch wenn es in einigen Gebieten immer noch Konflikte und Instabilität gibt, gibt es sichere und faszinierende Ziele im Land, die es zu erkunden lohnt. Bevor du eine Reise in die Demokratische Republik Kongo planst, solltest du dich unbedingt über die aktuelle Lage informieren, die offiziellen Reisehinweise lesen und geführte Touren oder seriöse Reiseagenturen in Betracht ziehen, die für ein sicheres und angenehmes Erlebnis sorgen können. Mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen und fundierten Entscheidungen ist es möglich, eine lohnende Reise in diesem kulturell reichen und vielfältigen Land zu erleben.

Ist es sicher, den Kahuzi-Biega-Nationalpark zu besuchen?

Obwohl die Demokratische Republik Kongo (DRK) aufgrund der anhaltenden Konflikte in bestimmten Gebieten immer noch vor Herausforderungen steht, ist der Kahuzi-Biega-Nationalpark ein sicheres Ziel für Touristen.

Während unseres Besuchs fühlten wir uns sicher und waren beeindruckt von den Annehmlichkeiten wie zuverlässigem WLAN, heißem Wasser, Glamping, Hütten und dem Komfort, einen eigenen Koch zu haben. Der Park hat verschiedene Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, darunter geschulte Guides, Parkwächter und Naturschutzmaßnahmen, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten.

Wir empfehlen jedoch, sich über die aktuelle Situation zu informieren, die offiziellen Reisehinweise zu beachten und geführte Touren oder seriöse Reisebüros in Betracht zu ziehen, um die Sicherheit während deines Besuchs zu erhöhen.

Ist es sicher, Bukavu zu besuchen?

Im Allgemeinen ist Bukavu sicher, aber es ist am besten, wenn du deine Wertsachen nicht offen bei dir trägst und nachts nicht auf die Straße gehst. Da es viel Armut gibt, wirst du auf der Straße oft von Menschen angesprochen, die dich um Geld bitten, manche mehr und manche weniger aggressiv, aber insgesamt hatten wir keine Probleme.

Ist es sicher, mit dem Auto zwischen Bukavu, Kahuzi Biega und dem Lwiro Chimpanzee Sanctuary zu reisen?

Ja, die Fahrt mit dem Taxi zwischen Bukavu, Kahuzi Biega und Lwiro ist bei Tageslicht im Allgemeinen sicher. Aufgrund der instabilen Sicherheitslage in der östlichen Region der Demokratischen Republik Kongo ist es jedoch wichtig, dass du dich über die neuesten Entwicklungen der Sicherheitslage informierst.

Blick auf die Häuser von Bukavu am Kivusee in der Demokratischen Republik Kongo

Ist Gorilla-Trekking sicher?

Gorillatrekking kann ein sicheres und außergewöhnliches Erlebnis sein. Im Allgemeinen ist Gorillatrekking eine sichere Aktivität, solange du die Regeln beachtest und erfahrene Guides an deiner Seite hast.

Es gibt strenge Regeln, die sowohl die Besucher als auch die Gorillas selbst schützen. Ausgebildete Guides begleiten die Wanderer und sorgen für ein sicheres und informatives Erlebnis.

Wie bei jedem Outdoor-Abenteuer gibt es auch hier einige Risiken, wie z.B. unebenes Gelände und Begegnungen mit wilden Tieren. Aber wenn du dich an die Sicherheitsrichtlinien hältst, Abstand zu den Gorillas hältst und auf deine Guides hörst, wirst du ein unglaubliches und sorgenfreies Erlebnis haben, bei dem du diesen fantastischen Tieren ganz nahe kommst.

Eine Gorillamutter sitzt im Gras des Dschungels in Kahuzi Biega neben einem jungen Gorilla

Sind Gorillas gefährlich?

Gorillas sind scheue und nicht-aggressive Tiere, und dieses Verhalten hat einige Gründe. In erster Linie sind Gorillas von Natur aus friedliche Tiere, die ein ruhiges und harmonisches Leben innerhalb ihrer sozialen Gruppen bevorzugen. Sie sind in der Regel Pflanzenfresser und ernähren sich vegetarisch, was zu ihrem sanften Wesen beiträgt.

Außerdem haben sich die Gorillas im Laufe der Zeit an die Anwesenheit von Menschen gewöhnt, was bedeutet, dass sie sich an die Gesellschaft von Forschern, Fährtenlesern und Touristen gewöhnt haben. Dieser Gewöhnungsprozess hilft den Gorillas, sich an die Anwesenheit von Menschen zu gewöhnen, wodurch sie sich wohler fühlen und die Wahrscheinlichkeit von aggressivem Verhalten gegenüber Menschen sinkt.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass Gorillas zwar in der Regel friedlich sind, aber immer noch wilde Tiere, und dass es für ihr Wohlergehen und unsere Sicherheit entscheidend ist, bei Begegnungen einen respektvollen Abstand einzuhalten und die Richtlinien zu befolgen.

Östlicher Flachlandgorilla Silberrücken im Gras liegend im Dschungel von Kahuzi Biega

Wann ist die beste Zeit für ein Gorillatrekking?

Die beste Zeit, um die Gorillas zu sehen, ist in der Trockenzeit. Der Himmel wird klar sein und du wirst eine bessere Sicht haben. Der Weg ist in der Trockenzeit viel einfacher, da der Boden in der Regenzeit schlammig wird und du wahrscheinlich mehr als einmal ausrutschen wirst.

Die Trockenzeit ist in jedem Gebiet anders. In Kahuzi-Biega ist sie von Juni bis September und von Dezember bis Februar. Ein Vorteil von Kahuzi-Biega ist jedoch, dass man es zu jeder Jahreszeit besuchen kann, denn jede Jahreszeit bietet ihre eigenen Vorteile.

Wir hatten Glück: Wir waren im April unterwegs und hatten einen klaren und sonnigen Tag. Am Abend fing es an zu regnen und am nächsten Tag war es komplett bewölkt und neblig.

Ein Östlicher Flachland-Silberrücken-Gorilla lässt sich von einem anderen jungen Gorilla den Rücken kraulen

Wie viel kostet das Gorilla-Trekking im Kahuzi-Biega-Nationalpark?

Wir werden hier alle Fixkosten auflisten. Je mehr Leute mitreisen, desto günstiger wird es in Bezug auf Transport und Unterkunft.

Kosten fixieren

  • 100 USD für die Einreisegebühr in die DRK (pro Person – nicht verhandelbar).
  • 400 USD für die Gorilla-Trekking-Erlaubnis im Kahuzi-Biega-Nationalpark (pro Person – nicht verhandelbar) oder 200 USD, wenn du in Ostafrika wohnhaft bist.
  • 80 USD für ein Taxi von Bukavu nach Kahuzi-Biega und zurück (insgesamt – verhandelbar).

Variable Kosten

  • 30-80 USD für die Unterkunft, je nachdem, ob du eine Nacht in der DRK und direkt im Nationalpark oder in Bukavu übernachtest, was die günstigere Variante ist (insgesamt – verhandelbar).
  • Tipp – Wir empfehlen dir, den Guides und Rangern im Kahuzi Biega Nationalpark ein Trinkgeld zu geben, denn sie machen einen tollen Job.

Wenn du einen Besuch im Lwiro Chimpanzee Sanctuary einplanen möchtest (siehe untenstehende Infos zu diesem Projekt):

  • 30 USD Eintrittspreis (pro Person – nicht verhandelbar).
  • 40 USD zusätzlich für das Taxi (insgesamt – verhandelbar).

Wie komme ich zum Kahuzi Biega Nation Park?

Der Park liegt in der Demokratischen Republik Kongo und ist am einfachsten über die nahegelegenen Flughäfen Kigali in Ruanda oder Bukavu in der Demokratischen Republik Kongo zu erreichen.

Wie reise ich auf dem Landweg von Ruanda zum Kahuzi-Biega-Nationalpark in der DRK?

Schritt eins: Wie komme ich an die Grenze zwischen Ruanda und der DRK in Rusizi?

Nimm einen Minibus vom Nyabugogo Bus Park in Kigali für etwa 5 USD nach Rusizi (Cyangugu). Die Busse fahren mehrmals am Tag. Die Fahrt dauert etwa 5-6 Stunden. Die Landschaft entlang der Straße ist atemberaubend, aber die Fahrt kann aufgrund der sehr kurvigen Straßen und der überfüllten Busse anstrengend sein.

Der Busbahnhof in Cyangugu liegt außerhalb der Stadt, etwa 5,5 Kilometer vom Grenzübergang zur Demokratischen Republik Kongo und etwa 4,5 Kilometer vom Zentrum von Cyangugu entfernt. Sobald du die Bushaltestelle erreichst, warten die Fahrer der boda-boda (Motorradtaxis). Sie können dich gegen eine Gebühr von 1-2 USD entweder ins Zentrum von Cyangugu (wenn du vor der Überfahrt dort übernachten willst) oder zur Grenze Pont Ruzizi 1 bringen. Du musst die Grenze an der Pont Ruzizi 1 überqueren, nicht an der anderen, nahe gelegenen Grenze Rusizi 2.

Da die Grenze zur Demokratischen Republik Kongo bereits um 15 Uhr geschlossen wird, empfehlen wir dir, die Nacht vor der Überfahrt in Cyangugu zu verbringen.

Blick von einem grünen Hügel hinunter auf den Kivusee in Bukavu

Schritt zwei: Wie überquere ich die Grenze von Ruanda zur DRK in Bukavu?

Die einzige Möglichkeit, die Grenze am Pont Ruzizi 1 von Ruzizi nach Bukavu in der Demokratischen Republik Kongo zu überqueren, ist zu Fuß. Es fahren keine Busse auf die andere Seite. Du solltest nicht später als 14 Uhr am Grenzübergang sein. Du kannst das DRC nur betreten, wenn du pünktlich kommst.

An der Grenze angekommen, musst du dir zuerst den Ausreisestempel auf der ruandischen Seite holen. Es gibt eine Linie für die Abfahrt und eine für die Ankunft. Achte darauf, dass du dich an der richtigen Stelle anstellst. Die Schlange bei der Ankunft ist normalerweise sehr lang, beim Abflug aus Ruanda musst du nicht so lange warten. Frag die Beamten an der Grenze, wenn du dir nicht sicher bist, wohin du gehen sollst.

Sobald du deinen Ausreisestempel bekommen hast, überquerst du die kleine Brücke in die DRC, um dein Visum und deinen Einreisestempel zu bekommen. Nachdem du die Brücke passiert hast, wird auch deine Gelbfieber- und COVID-19-Impfung oder dein Testzertifikat (ab Mai 2023) überprüft. Das Einreiseverfahren ist normalerweise reibungslos und schnell, da die Parkverwaltung die Grenzstation über deine Ankunft informiert. Aber du solltest geduldig sein, falls es länger dauert. Nach der Grenze kannst du von der anderen Seite ein Taxi zu deiner Unterkunft in Bukavu nehmen, wenn du dort übernachtest, oder du nimmst ein Taxi zum Kahuzi Biega Nation Park.

Wenn du keinen engen Zeitplan hast, kannst du die Nacht in Bukavu verbringen, um die Stadt zu erkunden, und am nächsten Tag frühmorgens zum Kahuzi Biega Nationalpark aufbrechen.

Grenzübergang von Bukavu in die DRC mit Schildern, die die Richtung in die DRC anzeigen

Schritt 3: Wie komme ich von Bukavu zum Kahuzi-Biega-Nationalpark?

Das Taxi von Bukavu nach Kahuzi Biega sollte dich nicht mehr als 80 USD kosten (einschließlich Hin- und Rückfahrt). Wenn du mit dem Taxi nach Kahuzi-Biega, Lwiro (Schimpansen-Schutzgebiet) und wieder zurück fahren willst, sollte das Taxi etwa 120 USD kosten. Wenn du möchtest (oder wegen starker Regenfälle musst), kannst du mit einem 4by4-Auto fahren. Das kostet dich 100 USD nach Kahuzi Biega und zurück oder 140 USD, einschließlich Lwiro. Wenn du ein knappes Budget hast, findest du in Bukavu vielleicht einen Motorradfahrer, der dich für weniger Geld mitnimmt. Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel von Bukavu zum Kahuzi-Biega-Nationalpark.

Wenn du vorhast, im Kahuzi Biega Nationalpark zu übernachten, wird dir dein Taxifahrer eine zusätzliche Gebühr für die Übernachtung berechnen. Der Preis ist verhandelbar, aber wahrscheinlich wird der Fahrer versuchen, noch mindestens 30-40 USD draufzulegen.

Wichtiger Hinweis: Plane nicht, nach dem Gorilla-Trekking im Kahuzi-Biega-Nationalpark noch am selben Tag nach Ruanda zurückzukehren. Wie bereits erwähnt, schließt die Grenze um 15 Uhr, und du solltest um 14 Uhr dort sein. Wenn du später ankommst, darfst du die Grenze erst am nächsten Tag überqueren. Da das Gorilla-Trekking im Kahuzi-Biega-Nationalpark einige Zeit in Anspruch nimmt, solltest du eine Übernachtung im Park einplanen und am nächsten Tag früh oder in Bukavu zurückfahren.

Blick von einem grünen Hügel hinunter auf den Kivusee in Bukavu
Wie reise ich mit dem Flugzeug in den Kahuzi-Biega-Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo?

Es gibt keinen Flughafen direkt im Kahuzi Biega-Nationalpark. Der nächstgelegene Flughafen ist der Kavumu Airport, der etwa 50 km vom Kahuzi Biega Nationalpark entfernt liegt, aber es gibt keine internationalen Flüge, die diesen Flughafen anfliegen. Er wird hauptsächlich von internationalen Organisationen und für Inlandsflüge von Goma aus genutzt.

Wenn du Kahuzi Biega mit dem Flugzeug erreichen willst, kannst du von Kigali nach Cyangugu (Kamembe Airport) fliegen, die Grenze nach Bukavu in der DRC überqueren und dann ein Taxi nehmen(folge den Anweisungen hier)

Wie viele Tage brauche ich, um den Kahuzi-Biega-Nationalpark zu besuchen?

Für diese Reise solltest du mindestens zwei Tage einplanen. Selbst wenn du frühmorgens die Grenze bei Cyangugu/Bukavu überquerst und direkt zum Kahuzi-Biega-Nationalpark fährst, um das Gorilla-Trekking zu machen, ist es fast unmöglich, am selben Tag nach Ruanda zurückzukehren. Wie bereits erwähnt, schließt die Grenze um 15 Uhr, und du solltest bis 14 Uhr dort sein.

Wenn du es eilig hast, kannst du am frühen Morgen die Grenze nach Bukavu in der Demokratischen Republik Kongo überqueren. Nimm ein Taxi von Bukavu zum Kahuzi-Biega-Nationalpark, um das Gorilla-Trekking zu machen. Dann fährst du mit dem Taxi weiter zum Lwiro Schimpansenschutzgebiet und kehrst nach Bukavu zurück, um dort die Nacht zu verbringen. Am nächsten Tag kannst du frühmorgens zurück nach Ruanda fahren.

Wie lange dauert das Gorilla-Trekking im Kahuzi-Biega-Nationalpark?

Das Trekking mit den Gorillas kann (insgesamt) etwa eineinhalb bis vier Stunden dauern (einschließlich der Wanderung). Die eigentliche Begegnung mit den Gorillas ist jedoch auf eine Stunde begrenzt. Sie setzen diese begrenzte Zeit ein, um eine zu lange Störung zu vermeiden und das Wohlbefinden und die Sicherheit der Gorillas zu gewährleisten. Die verbleibende Dauer des Treks hängt von der Entfernung, die du zu den Gorillas zurücklegen musst, und von den Bedingungen des Weges ab. Stell dich also auf eine unterschiedliche Dauer des gesamten Trekkings ein.

Wo sollte man übernachten, wenn man den Kahuzi Biega Nationalpark besucht?

Unterkunft in Cyangugu (Ruanda)

Auf Buchungsplattformen wie booking.com oder Airbnb gibt es nur begrenzte und überteuerte Optionen, aber mehrere Hotels sind nicht aufgeführt. Du kannst sie direkt kontaktieren, wenn sie ihre Nummer auf Google Maps haben, um bei ihnen zu buchen. Wir wohnten im Hotel Centre Diocesain de Pastorale Incuti. Sie haben saubere Zimmer für etwa 30 USD mit einem tollen Blick auf den Kivu-See.

Unterkunft in Bukavu (DRC)

Für Bukavu sind derzeit keine Unterkünfte auf booking.com gelistet und es gibt nur wenige Optionen auf Airbnb. Wende dich am besten über die auf Google Maps angegebene Nummer an die Unterkunft (einige von ihnen haben What’s App). Eine beliebte Wahl ist die Coco Lodge, aber sie ist sehr teuer für das, was sie bietet (Preise ab 100 USD pro Nacht für ein Doppelzimmer). In Bukavu gibt es definitiv billigere Optionen von 30-40 USD pro Nacht (einfach, aber sauber). Wenn deine Unterkunft kein Wifi hat, kannst du in der Coco Lodge zu Abend essen und dort das Internet nutzen. Du kannst in Bukavu auch eine lokale Sim-Karte von einem der Straßenhändler kaufen, um ins Internet zu gehen.

Unterkunft im Kahuzi Biega National Park

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es direkt im Park. Im Büro gibt es Wifi und Strom, die du nutzen kannst. Es gibt auch einen Koch, wenn du dort zu Mittag und zu Abend essen möchtest. Die Preise sind die folgenden:

  • 40 USD / Nacht, wenn du dein Zelt mitbringst.
  • 80 USD / Nacht in einem vom Park zur Verfügung gestellten Zelt mit einem Gemeinschaftsbad. Sie bieten sehr schöne Zelte mit Betten an (Glamping – Bild unten).
  • 120 USD / Nacht für einen Bungalow mit eigenem Bad und warmem Wasser.

Hinweis: Nimm warme Kleidung mit, wenn du im Park übernachtest, denn in dieser Höhe ist es nachts eiskalt.

Zwei Stühle stehen vor dem Zelt im Kahuzi Biega National Park

Welche Aktivitäten kann ich im Kahuzi-Biega-Nationalpark unternehmen?

Neben dem Gorillatrekking gibt es im Kahuzi-Biega-Nationalpark noch mehr zu tun. Du kannst entweder den Berg Kahuzi oder den Berg Biega besteigen. Diese Wanderungen beginnen am Morgen und enden am Nachmittag und kosten jeweils 70 USD pro Person (oder 50 USD für Einwohner Ostafrikas). Wenn du Glück hast, kannst du auf dem Weg nach oben Wildtiere sehen. Sie bieten auch kurze Wanderungen im Dschungel für 35 USD pro Person an. Die Preise sind nicht verhandelbar. Außerdem gibt es in der Nähe des Parks ein Pygmäendorf. Du kannst den Stamm zusammen mit einem Guide aus dem Park besuchen, aber das ist nicht billig.

Versäume es nicht, nach dem Kahuzi Biega Nationalpark das Lwiro Schimpansenschutzgebiet zu besuchen. Nachdem du das Schimpansenschutzgebiet gesehen hast, kannst du noch ein paar Kilometer bis zum Tsivati-Wasserfall wandern. Am Wasserfall musst du einen Eintrittspreis von etwa 30 USD pro Person bezahlen.

Lohnt sich ein Besuch im Lwiro Chimpanzee Sanctuary?

Auf jeden Fall! Das Heiligtum befindet sich in einer kleinen Stadt namens Lwiro. Diese Rettungsstation rettet Schimpansen, die der Wilderei zum Opfer gefallen sind, und versucht, sie wieder in den Dschungel zu integrieren. Sie wollen das illegale Jagen und Töten eindämmen, indem sie internationale Besucher und die lokale Bevölkerung über die Bedeutung dieser Art und den Erhalt des Ökosystems aufklären. LCS ist einer der wenigen Orte in der DRK, die sich für ihren Schutz einsetzen. Diese Arbeit ist nicht einfach, schon gar nicht in einem Land voller Korruption und illegalem Tierhandel. Wir empfehlen dir dringend, diesen Ort zu besuchen.

Ein Schimpanse sitzt hinter dem Zaun des Lwiro Schimpansenrettungszentrums

Lohnt sich ein Besuch des Kahuzi Biega Nationalparks?

Auf jeden Fall! Dieser Ort ist einer der versteckten Juwelen, die Afrika zu bieten hat. Du wirst beeindruckt sein von der reinen und unberührten Natur dieses Ortes. Ein großes Plus ist, dass es keinen anderen Ort auf der Welt gibt, an dem du diese Art von Gorilla finden kannst, wenn du ein Gorilla-Trekking planst. Ein weiterer Vorteil ist, dass du mit ihnen Blickkontakt aufnehmen kannst (im Gegensatz zum Berggorilla – wenn ein Silberrücken dich ansieht, musst du wegschauen und den Kopf senken und kannst den Blickkontakt nicht halten). Der Blick in die Augen dieser sanften Riesen ist ein Erlebnis, das du nie vergessen wirst.

Lohnt es sich, das Gorilla-Trekking zu machen?

Es ist eine einmalige Gelegenheit, mit diesen unglaublichen Kreaturen in Kontakt zu treten und ihr Verhalten aus erster Hand zu erleben. Die Wanderung selbst kann ein Abenteuer sein, denn sie führt durch üppige Wälder und vielfältige Landschaften. Auch wenn die Aktivität körperliche Anstrengung und Genehmigungen erfordert, ist die Belohnung, Gorillas in ihrer natürlichen Umgebung zu begegnen, unermesslich. Ein Gorilla-Trekking ist nicht nur ein unvergessliches Abenteuer, sondern trägt auch zum Schutz dieser bedrohten Tierart bei.

Hast du auch vor, den Diani Beach in Kenia zu besuchen und vielleicht sogar von dort aus zu arbeiten? Wenn ja, dann empfehlen wir dir dringend, hier unseren vollständigen Digitalen Nomades Guide für Diani Beach zu lesen.

Quick Navigation
K
L